Talking Dreams🌙 mls.fotografie
Druck Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Es wird nach immer mehr gestrebt. Nach immer besseren Leistungen, um am Ende das vermeintlich „perfekte Ergebnis“ zu erzielen. Teil 1 -Der Fotograf Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber obwohl die Fotografie primär mein Hobby ist, empfinde ich auch dort diesen Druck. Ist der Kunde mit den Bildern zufrieden? Oftmals stehe ich auch vor der Situation, Modells zu fotografieren, die schon vor der Linse weitaus erfahrener Fotografen standen. Das ruft bei mir dann Verunsicherung hervor. Was wenn der Kunde sich jetzt denkt, dass er nur Zeit verschwendet hat? So geht es auch bei der Bildbearbeitung weiter. Gefällt dem Kunde meine Bearbeitung überhaupt? Ich brauche schon wieder viel zu lange, um die Bilder fertig zu machen. Das sind Gedanken und Gefühle, die sich immer wieder einschleichen. Aber sie auszusprechen und zu Ende zu denken hilft mir, mich von dem Druck loszusagen. Gut. Vielleicht ist der Kunde unzufrieden. Aber dann ist das so. Solange er/sie sich nicht dafür entscheidet mich darauf anzusprechen, ist es seine/ihre Sache. Hab Vertrauen darin, dass die Leute auch das meinen, was sie sagen. Wenn sie es nicht tun, dann ist das nicht mein Problem. Wenn „Beschwerden“ auftauchen, kann man das klären. Warum sollte dem Kunden mein Bearbeitungsstil nicht gefallen? Ich habe viele Bilder veröffentlicht, die meine Arbeiten und meinen Stil zeigen. Dem bleibe ich treu und das wird nicht jedem gefallen. Aber die Leute, die mich für ein Fotoshooting aussuchen wird mein Stil gefallen. Sonst hätten sie nicht mich ausgesucht. Gut Ding will Weile haben. Ich kann mir so viel Zeit nehmen wie ich brauche. Schließlich soll das Ergebnis mich und den Kunden zufriedenstellen. Am Ende will ich frei von solchen Gefühlen sein, auch wenn das in einer Gesellschaft, die auf Leistung aufbaut schwer ist. Aber gerade die Kunst braucht Zeit, Freiraum und Selbstsicherheit um sich zu entfalten.

Druck Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Es wird nach immer mehr gestrebt. Nach immer besseren Leistungen, um am Ende das vermeintlich „perfekte Ergebnis“ zu erzielen. Teil 1 -Der Fotograf Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber obwohl die Fotografie primär mein Hobby ist, empfinde ich auch dort diesen Druck. Ist der Kunde mit den Bildern zufrieden? Oftmals stehe ich auch vor der Situation, Modells zu fotografieren, die schon vor der Linse weitaus erfahrener Fotografen standen. Das ruft bei mir dann Verunsicherung hervor. Was wenn der Kunde sich jetzt denkt, dass er nur Zeit verschwendet hat? So geht es auch bei der Bildbearbeitung weiter. Gefällt dem Kunde meine Bearbeitung überhaupt? Ich brauche schon wieder viel zu lange, um die Bilder fertig zu machen. Das sind Gedanken und Gefühle, die sich immer wieder einschleichen. Aber sie auszusprechen und zu Ende zu denken hilft mir, mich von dem Druck loszusagen. Gut. Vielleicht ist der Kunde unzufrieden. Aber dann ist das so. Solange er/sie sich nicht dafür entscheidet mich darauf anzusprechen, ist es seine/ihre Sache. Hab Vertrauen darin, dass die Leute auch das meinen, was sie sagen. Wenn sie es nicht tun, dann ist das nicht mein Problem. Wenn „Beschwerden“ auftauchen, kann man das klären. Warum sollte dem Kunden mein Bearbeitungsstil nicht gefallen? Ich habe viele Bilder veröffentlicht, die meine Arbeiten und meinen Stil zeigen. Dem bleibe ich treu und das wird nicht jedem gefallen. Aber die Leute, die mich für ein Fotoshooting aussuchen wird mein Stil gefallen. Sonst hätten sie nicht mich ausgesucht. Gut Ding will Weile haben. Ich kann mir so viel Zeit nehmen wie ich brauche. Schließlich soll das Ergebnis mich und den Kunden zufriedenstellen. Am Ende will ich frei von solchen Gefühlen sein, auch wenn das in einer Gesellschaft, die auf Leistung aufbaut schwer ist. Aber gerade die Kunst braucht Zeit, Freiraum und Selbstsicherheit um sich zu entfalten.

1194

Featured Posts

4 Comments

  • knzothelab 6 months ago

    Lovely 😍

  • mls.fotografie 6 months ago

    • #photography #canonphotography #canon #canoneos700d #modelswanted #hobbyfotografie #dog #fotografie #hobbyphotographer #hund #pet #animal #foto #photo #fotoshooting #hamburg #animalmodel #englishsetter #dogsofinstagram #doglover #scenicfollower #druck #leistungsdruck #leistungsgesellschaft • 🐶: Emilia (@mother_of_setters )

  • blindhorsejoschi 6 months ago

    Ich kann deine Gedanken voll nachvollziehen 🙊 Ich glaube aber auch - wenn du selbst mit deinen Bildern zufrieden bist ist es der Kunde sicher auch, sonst hätte er dich nicht ausgewählt ☺️Und falls dennoch mal nicht kannst du aus dem was ihm nicht gefällt vielleicht noch was mitnehmen 🙂

  • lindzloot 6 months ago

    D'aww, that little face.